Banner Brettspielgeschäft.Berlin

Vorübergehend geschlossen – Tag 8

Brettspielgeschäft.Berlin geschlossen

Vorübergehend geschlossen – Tag 8, und trotz Sonnenschein mehr Schatten als Licht. Unser Online-Shop für Geschenkgutscheine läuft, die ersten Zahlungen wurden schon von PayPal vorübergehend einbehalten. Uns haben heute zwei Lieferungen erreicht, von DPD und UPS. Und von der Steuerberaterin kam eine Auflistung der zu beachtenden neuen Regeln der Finanzbehörden der Bundesrepublik in Deutschland. Ich möchte endlich die Staatsangehörigkeit dieses Staates loswerden. Bürgert mich aus!

Geschenkgutscheine jetzt online bestellbar

Geschenkgutschein BrettspielgeschäftSeit heute haben wir einen Online-Shop für Geschenkgutscheine, Link oben rechts auf der Seite. Wir haben Gutscheine mit verschiedenen Beträgen, für das Puzzlegeschäft.Berlin und das Brettspielgeschäft.Berlin. Jeweils bestellbar mit Versand per Post oder als Email. Bei Einlösung der während der Corona-Schließzeit gekauften Gutscheine gibt es 10% Rabatt auf alles außer Bücher und Zeitschriften. Einlösung nur im jeweiligen Geschäft. Zahlung ist zur Zeit per Überweisung möglich (von uns bevorzugt), und auch per PayPal. Von PayPal werden wir uns bald trennen, Verträge mit weniger unseriösen Anbietern waren aber so schnell nicht möglich. Trotzdem sind uns auch Zahlungen über PayPal recht, für euch ist die Zahlung sicher.

PayPal sichert Unterstützung zu

Gutschein PuzzlegeschäftHeute vormittag erreichte uns eine Nachricht von Dan Schulman, President und CEO von PayPal: “Angesichts der besonderen und immer größeren Herausforderungen, die wir alle momentan meistern müssen, möchten wir von PayPal Ihnen unsere Unterstützung zusichern”. So ein Zufall, wo wir doch gerade an unserem neuen Shop arbeiten. Weiter schreibt der begnadete Komiker: “Wir leben Solidarität, die zusammenschweißt”, “Wir sind für unsere Kunden da” und “Wir unterstützen kleine Unternehmen, das Rückgrat unserer Wirtschaft”. Nun sind fünf Zahlungen per PayPal erfolgt, mit recht hohen Gebühren, und zwei davon werden von PayPal als riskant eingestuft. PayPal behält sich vor, Zahlungen einzubehalten. Rechtlich wohl zulässig (wenn auch verwerflich). In unserem Fall für 14 Tage. Was jetzt riskant war (außer, das wir PayPal als Zahlungsdienstleister nutzen) ist wohl nicht feststellbar. Danke, PayPal, für eure Unterstützung!

Vorübergehend geschlossen – Tag 8. Morgen mehr zum weltweiten Zusammenbruch der Lieferketten. Oder schlimmer noch, der kompletten Wertschöpfungskette.

 

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Etwas Neues gefällig?

Wenn Sie auch gerne puzzeln, schauen Sie auf jeden Fall einmal im Puzzlegeschäft.Berlin vorbei!